Zurück Zurück Vor Vor Weiter

Dagestan Tur in Aserbaidschan
Abenteuer & Herausforderung

Erlebte Jagd

Es begann schon mit Entbehrung

Nach einem unaufregenden Flug nach Baku, sollte es dann doch stetig an Spannung und Abenteuer zunehmen. Zumindest verlief die ca. 4,5 stündige Autofahrt anfänglich auch noch recht moderat, bis zu dem Moment wo…

Es begann schon mit Entbehrung

Nach einem unaufregenden Flug nach Baku, sollte es dann doch stetig an Spannung und Abenteuer zunehmen. Zumindest verlief die ca. 4,5 stündige Autofahrt anfänglich auch noch recht moderat, bis zu dem Moment wo sich die Straßenverhältnisse änderten. Nun, nachdem wir schon ca. 1,5 Stunden im Sattel saßen, brannte mein Hintern, doch ich wollte unbedingt diese Reise......

 

So ähnlich könnte es Anfangen und hier ist also reichlich Platz für Ihren Erlebnisbericht!

Wir freuen uns darauf!


Reisebeschreibung

Der Tur wird Ihnen alles abverlangen.....

Aserbaidschan – Dagestan Tur –   Worte die verbunden sind mit Sehnsucht, Kaukasus und entbehrungsreicher Jagd!  Die Jagd in Aserbaidschan gehört sicherlich zu „den“ Herausforderungen überhaupt! Wer meint,…

Der Tur wird Ihnen alles abverlangen.....

Aserbaidschan – Dagestan Tur –   Worte die verbunden sind mit Sehnsucht, Kaukasus und entbehrungsreicher Jagd!  Die Jagd in Aserbaidschan gehört sicherlich zu „den“ Herausforderungen überhaupt! Wer meint, er könne trotz der relativ hohen Wilddichte, ist in Aserbaidschan doch die weltweit höchste Population des Dagestan Tur beheimatet, schnell einen Tur erjagen, der irrt gewaltig! Der Tur lebt in den Höhen des Südost Kaukasischen Gebirges. Eben in diesen Höhen, dem Dach Aserbaidschans, in einer Höhe von 3000 – 3500 Metern werden Sie jagen. Inmitten dieser atemberaubenden Gebirgslandschaft aus Geröll und Fels, liegt Ihr größtes Abenteuer und Ihre größte Herausforderung!

Alle Gebirgsjagden sind anstrengend und entbehrungsreich, doch bei der Jagd in Aserbaidschan kommt man ziemlich schnell an seine physischen und psychischen Grenzen. Pferde können in diesem Gelände nur äußerst bedingt zum Einsatz gebracht werden, weshalb fast die komplette Jagd zu Fuß stattfindet. Immer wieder Aufstiege in Tälern und Lawinen und Geröllrinnen gilt es zu meistern. Immer wieder gegen die eigene Psyche angehen, den inneren Schweinehund überwinden, der nicht mehr weiter möchte. Wer diesen Traum leben will und dieses Abenteuer sucht, der sollte richtig fit sein und den nötigen Ehrgeiz mitbringen. Der Tur wird Ihnen alles abverlangen, doch belohnt Sie diese Jagd mit einer wahrlich erarbeiten Trophäe und mit den grandiosesten Impressionen von Jagd und Natur, die in späteren Erzählungen wie „Sagen“ klingen werden. Also, auf zur Tour de Tur!

Wer Sie erwartet......

Wir arbeiten mit einem der namhaftesten Veranstalter im russisch sprachigen Gebiet zusammen. In der Branche genießt er einen Hervorragend Ruf, weshalb der überwiegende Teil der Vermittler in Deutschland mit ihm zusammenarbeitet. Neben Russland gehören die Staaten des Kaukasus zu seinem Hauptgeschäft. Das ganze Team verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von Hochgebirgsjagden. Sie werden ständig von 2 Guides betreut und geführt und können sich auf eine Organisation auf Spitzenniveau verlassen. Wir durften es erfahren, dass man stets das Gefühl von „Vollprofis“ betreut zu werden und hoffen Sie bald auch?

 

Was Sie erwartet....

Nach der Ankunft in Baku, wo auch die erste Nacht verbracht wird, geht es am nächsten Morgen mit dem Wagen in das Jagdgebiet. Die Fahrt nach Quba dauert ca. 5 Stunden, ehe dort mittels Pferd der Aufstieg ins Basiscamp bewältigt wird. Dieses liegt ca. auf einer Höhe von 1800 Metern und besteht aus einer festen Unterkunft. Von hier aus brechen Sie auf, zu Ihrem Abenteuer. Unter klarem Himmel in Zelten übernachtend führt Ihr Weg zu Ihrem Tur und dem größten jagdlichen Erlebnis ihres Lebens.

Ture sind tagaktiv, weshalb die Jagd auch vom Morgengrauen bis zur Dämmerung durchgeführt wird. Allerdings stellt sich die Frage, was man in der entlegenen Bergregion rund ums Flycamp auch sonst den ganzen Tag lang tun soll? Morgen beginnt die Jagd mit dem Aufstieg in vielversprechende Bergregionen, um Ausschau nach Wild zu halten. Häufig werden Rudel von ca. 20 -25 Stück in Anblick kommen. Ist ein jagdbarer Tur dabei, wird damit begonnen die Distanz bis auf zumutbare Schussentfernung zu verringern. Unter zumutbarer Schussentfernungen fallen in der Regel Distanzen von 200 -300 Meter, allerdings kann dies auch schon mal darüber liegen. Stellen Sie sich auf jeden Fall auf weite Schussentfernungen ein und nehmen sich genug Zeit und Ruhe um einen sauberen Schuss anzutragen. Gejagt wird auf ausgewachsene, reife Ture im Alter von 9-11 Jahren mit einer durchschnittlichen Hornlänge von 75 -90 cm. Die Hornspitzen sind bei den meisten Böcken stumpf und abgearbeitet, da der Hornschmuck von den Tieren als Stütze beim Klettern eingesetzt wird. Alte Ture, mit einem Alter von mehr als 12 Jahren, können Hornlängen von über 95 cm erlangen, was sicherlich der Traum und das Ziel jedes Jägers ist! Doch wie überall auf der Welt sind außergewöhnliche Trophäen rar! Am späten Nachmittag wird dann mit dem Abstieg bzw. dem Rückweg zum Flycamp begonnen, wo während der Jagd übernachtet wird. 

Wann und Wie....

Die Jagdzeit auf den Tur ist vom 01. Juni bis 30. November, wobei man die Zeit im Juli bis Mitte September als vielversprechendste ansieht.

Aserbaidschan liegt näher als man denkt! Flüge von Frankfurt aus dauern ca. 2,5 Stunden und liegen ca. bei 500,-€. Nach einer relativ zügigen Abwicklung am Flughafen, bei der sie bereits von Mitarbeitern des Veranstalters unterstützt werden, steht lediglich die Fahrt in ein Hotel in Baku an. Den restlichen Tag können sie dann zur Akklimatisierung und zum gegenseitigen Kennenlernen nutzen. Am nächsten Tag geht es dann mit dem Geländewagen in Richtung Quba. Die Fahrt dauert ca. 5 Stunden und führt über teilweise recht gut ausgebaute Straßen, allerdings auch über Wegbefestigung die etwas abenteuerlich anmuten. Von dort aus geht mit dem Pferd aufwärts in das Basiscamp. Am nächsten Tag beginnt die Jagd von hier aus zu Fuß!

 

REISEABLAUF
1. Tag                Ankunft  in Baku, Übernachtung

2. Tag                Autotransfer bis Quba  und  dann mittels Pferd ins Jagdcamp.

3. – 7. Tage      5 Jagdtage

8. Tag               Rückkehr nach Baku, Übernachtung  im Hotel

9. Tag               Heimflug

 

Wichtig:

Sie benötigen für die Einreise nach Aserbaidschan ein Visum. Dies muss vorher anhand der Jagdeinladung bei der Botschaft beantragt werden, was von uns für Sie erledigt wird!

schließen


Verpflegung + Unterkunft

Im Zelt unter dem Sternenhimmel.....

Lange Beschreibungen sind hier fehl am Platz. Besteht das Basiscamp noch aus einer festen Unterkunft, so verbringen sie die Zeit während der Jagd im Zelt. Unterschiede oder Sterne in der Zeltklassifizierung,…

Im Zelt unter dem Sternenhimmel.....

Lange Beschreibungen sind hier fehl am Platz. Besteht das Basiscamp noch aus einer festen Unterkunft, so verbringen sie die Zeit während der Jagd im Zelt. Unterschiede oder Sterne in der Zeltklassifizierung, sind eher nicht zu erwarten. Doch wer dieses Abenteuer will der weiß auch, dass diese Form der Unterkunft das Erlebnis erst perfekt macht. Die Morgentoilette findet in einem der zahlreichen Gebirgsbäche statt und beschränkt sich das nötigste Minimum. Für „Geschäfte“ ist reichlich Platz und Natur vorhanden! 

Kulinarisches:

Auch hier sind allzu lange Beschreibungen überflüssig. Die Verpflegung am Berg ist landestypisch und einfach. Sie besteht überwiegend aus Brot, Käse und Obst, manchmal auch etwas Wurst, und wird mit typisch kaukasischen Vorspeisen und Spezialitäten erweitert. Die Hauptgerichte bestehen meisten Suppen und Eintöpfen, die aus Geflügel oder gar dem gut schmeckendem Turfleisch hergestellt werden. Sie werden erstaunt mit welchem Abwechslungs- und Einfallsreichtum, köstliche Gerichte gezaubert werden. Verhungern wird niemand, allerdings ist auch nicht unbedingt zu erwarten mit einigen Pfunden mehr zurückzukehren.

schließen


Gewehr/Optik

Weitreichend.....

Da mit Schussentfernungen von bis zu 300 Metern zu rechnen ist, sind rasante Kaliber wie 7 mm Rem. Mag, 300 Win.Mag. oder 338 Win.Mag. oder Vergleichbare zu empfehlen. Ture sind, wie fast alles Bergwild, sehr…

Weitreichend.....

Da mit Schussentfernungen von bis zu 300 Metern zu rechnen ist, sind rasante Kaliber wie 7 mm Rem. Mag, 300 Win.Mag. oder 338 Win.Mag. oder Vergleichbare zu empfehlen. Ture sind, wie fast alles Bergwild, sehr schusshart, weshalb Geschosse mit großer Stoppwirkung dringend ratsam sind! Wie bei jeder Jagd möchte man das Wild möglichst direkt an den Platz bannen, um unnötige und beschwerliche Nachsuchen zu umgehen, sowie spätere Diskussionen auszuschließen. Aufgrund der großen Schussentfernungen empfehlen wir das Mitführen eines am Vorderschaft montierten Zweibeins, bietet es doch eine sicherer Auflage beim Schuss! Eine Lichtstarke Optik, minimal 2,5 – 10 Fach, mit großer Vergrößerung sollte auf der Waffe moniert sein. Sehr zu empfehlen sind Zielfernrohre die mit einer Absehenschnellverstellung (ASV) ausgestattet sind. In Verbindung mit einem Entfernungsmesser lassen diese einen sehr Sichern und komfortablen Schuss zu!

Ein leichtes Pirschglas sollten Sie auf alle Fälle dabeihaben. Alle Gläser zwischen 7 x 42 und 10 x 42 sind bestens geeignet. Sicherlich sind vergleichbare Vergrößerungen ebenfalls geeignet - nur sollte es eben möglichst leicht sein, denn am Berg zählt jedes Gramm!

Wer hat, der kann auch ein leichtes Spektiv mitführen, liefert dies doch wesentlich eindrucksvollere Bilder und Impressionen!

Die Beantragung der Waffeneinfuhr-Genehmigung übernehmen wir für Sie! Sicherlich können Sie auch auf eine der vorhanden Leihwaffen zurückgreifen, die den Bedingungen bestens angepasst sind und von namhaften deutschen Markenherstellern.

 


Kleidung/Equipment

Hightech & Bergtauglich

Ausrüstung ist bei derartigen Bergjagden alles, hängt doch der Erfolg maßgeblich von ihr ab. Greifen Sie auf Multifunktionswäsche aus dem Trekkingbereich zurück,…

Hightech & Bergtauglich

Ausrüstung ist bei derartigen Bergjagden alles, hängt doch der Erfolg maßgeblich von ihr ab. Greifen Sie auf Multifunktionswäsche aus dem Trekkingbereich zurück, dies erspart ihnen viel Ärger mit nasser Kleidung und erspart ihnen lange Trocknungszeiten. Die Oberbekleidung sollte aus atmungsaktiven und strapazierfähigen Materialien bestehen, doch sollte diese ebenso geräuscharm sein. Fleecejacken oder Softshell Jacken bieten einen guten Schutz vor Wind und Kühle, insbesondere wenn es gilt vor einem rastenden Rudel zu liegen, und sind zudem noch leicht!

 

Wichtigste Ausrüstungsgegenstände sind gut eingelaufene Wanderschuhe, mindestens Kategorie B besser B/C, und vor allem gut eingelaufenen Wandersocken. Ebenfalls unabdingbar, der leichte Trekking-Rucksack mit entsprechender Tragvorrichtung und Hüftgurt.

 

Hier ein kleine Auflistung zu empfehlender Ausrüstung:

  • Feste Wanderschuhe ( Kategorie B oder B/C)
  • Atmungsaktive, wasserabweisende Oberbekleidung
  • Multifunktionswäsche - Sportwäsche
  • Regenjacke für den Rucksack
  • Hut oder Schirmmütze
  • leichtes Pirschglas 8 - oder 10 fache Vergrößerung
  • Rucksack
  • Isomatte & Schlafsack
  • Entfernungsmesser & Ersatzbatterien
  • Medikamente gegen Durchfall und Entzündungen
  • Taschenlampe
     
    Weiter ausführliche Ausrüstungstipps erhalten Sie gerne persönlich von uns.


Beispielangebot Dagestan Tur in Aserbaidschan

9 Reisetage =

5 Jagdtage inkl. Jagdführung

inkl. Unterkunft und Verpflegung

inkl. 1 Dagestan Tur ohne Trophäenlimit

ab € 5.000,-

(Preis gilt ab 3 Jäger)

Inklusivleistungen

  • Jagdführung
  • Unterkunft inkl. Verpflegung während der Jagd
  • Dolmetscherbetreuung
  • Transfer während der Jagd
  • Vorpräparation & Verpackung der Trophäe
  • 1 Dagestan Tur o. Limit
  • 5 volle Jagdtage
  • € 1.600,00 Rückerstattung bei Nichterfolg (falls keine Schussmöglichkeit gegeben war)

Nicht im Preis enthalten

Formalitätenpaket:

Einladung, Waffeneinfuhrlizenz, Veterinärzertifikat, Transfer Flughafen h/z, Hilfe bei Zollabfertigung

€ 350,00
Zusätzlicher Jagdtag

Preis auf Anfrage

Hotelkosten vor & nach der Jagd

ca. 80 -100 €

Kosten für Versicherungen

 

Bearbeitungsgebühren

€ 150,00

Bearbeitungsgebühren Begleitperson

€ 80,00

Dolmetscherbetreuung je Gruppe und Tag

Preis auf Anfrage

Zusätzliche Abschüsse außer der inkludierten (2. Dagestan Tur)  € 2.100,00
Flugkosten und /oder Anreisekosten  
Gebühren für Visa  
Persönliche Ausgaben & Trinkgelder  
Getränke & Mahlzeiten außerhalb der inkl. Mahlzeiten  
Kosten für Trophäentransport  
Kosten für Begleitpersonen  

Trophäen-Gebühren

2. Dagestan Tur = € 2.100,00

Rückerstattung bei Nichterfolg des inkludierten Tur ( falls keine Schussmöglichkeit gegeben war)

€ 1.600,00


Jagdzeiten und Reiseablauf

Jagdtermin:

01.06. - 30.11.

Beispielhafter Reiseablauf:

1. Tag       Ankunft in Baku & Übernachtung

2. Tag       Autotransfer bis Quba, anschl. per Pferd ins Jagdcamp

3.-7. Tag   Jagd auf Dagestan Tur

8. Tag       Rückkehr nach Baku & Übernachtung

9. Tag       Heimflug nach Deutschland


Benötigte Dokumente

  • Reisepass
  • Europäischer Feuerwaffenpass
  • gültiges Visum
  • Jagdeinladung
  • Waffenlizenz

Schreiben Sie uns.



loading
Gesendet.

Individuelle Reise-Anfrage.



loading
Gesendet.