Ungarn - Rothirsch in Kaszo
"Langen und Bangen in schwebender Pein.....", so heißt eine Strophe eines bekannten Goethe Gedicht.
Manchmal bekommt man mehr Spannung als man eigentlich möchte und auch wir vom Weltnis Team fiebern immer mit unseren Kunden. Und manchmal bekommt man eben auch noch eine tolle Geschichte und gute Bilder zur Verfügung gestellt.
Unser beiden jungen Kunden wollten nur Hirsche bis 6 kg jagen und brauchten einige Tage im Spitzenrevier Kaszo, welches eher bekannt ist für Rothirsch jenseits der 10 kg Marke, um einen passenden Hirsch zu finden.
Nach spannender und aufregender Pirsch am dritten Abend, bei der es erst im 2-ten Anlauf gelang an diesen Hirsch heranzukommen, kam unser Kunde endlich zu Schuss. Hätte der Hirsch nicht deutlich gezeichnet, so hätten wohl alle Beteiligten von einem Fehlschuss gesprochen, denn es fand sich kein Tropfen Schweiß im Umfeld des Anschusses.
Eine sehr unruhige Nacht verlebte darauf hin unser junger Waidmann und nur langsam verrinnen die Stunden bis zum Morgengrauen und der angesetzten Nachsuche.
Als leidenschaftlicher Hundeführer ließ er es sich nicht nehmen neben dem Nachsuchenführer als Spannmann mitzugehen.
Der Hund verwies nach vielen Irrgängen und fortwährender Suche der Abgänge nach ca. 800 m den ersten Schweißtropfen. Nach weiteren 200 Metern kamen sie dann zum Stück, welches mit sauberem Schuss längst verendet war. Welch große Freude und Erleichterung und welch unvergessliches Erlebnis, auch wenn es nicht unbedingt so spannend und nervenaufreibend hätte sein müssen….
Schussharte Hirsche in der Brunft und fehlender Ausschuss führten zu dieser zusätzlichen Spannung, aud die wohl fast alle Jäger gerne verzichten.

Schreiben Sie uns.


loading
Gesendet.

Individuelle Reise-Anfrage.


loading
Gesendet.